Navigation und Service

Springe direkt zu:

Frauenwirtschaftstag am 15. Oktober in Ulm

Logo FWT 2018

© Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW

Ein breites Bündnis in Ulm beteiligt sich jedes Jahr am Frauenwirtschaftstag, der vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg in der Regel im Oktober ausgerufen wird.

Dieses Jahr findet der Ulmer Frauenwirtschaftstag am Freitag,15. Oktober um 14 Uhr in der Industrie- und Handelskammer, Olgastraße 97, statt.

Der Nachmittag steht unter dem Thema "Der Wert der Arbeit und der Beitrag der Frauen". Durch Corona hat sich die Arbeitswelt verändert. Welche Chancen sich daraus für Frauen ergeben, wird Prof. Dr. Jutta Rump vom Institut für Beschäftigung und Employability IBE in ihrem Vortrag beleuchten.

Anschließend begrüßt Dana Hoffmann auf dem Podium fünf Frauen aus unterschiedlichen Bereichen, die über ihre Erfahrungen während der Corona-Pandemie berichten.

Freitag, 15.10.2021 in der IHK:

14.00 Begrüßung Max-Martin W. Deinhard, Hauptgeschäftsführer IHK Ulm

14.15 Vortrag Prof. Dr. Jutta Rump Institut für Beschäftigung und Employability IBE
"Der Wert der Arbeit und der Beitrag der Frauen"

15.15 Podiumsgespräch mit
Karin Krings, Unternehmerin, Vorsitzende DEHOGA BW
Heidi Reber, Berufstätige Mutter von 3 Kindern
Katrin Jäger, Heimleiterin, St.-Maria-Seniorenpflegeheim Regglisweiler
Prof. Dr. Annika Halder Professorin Technische Hochschule Ulm
Lisa-Marie Walz Ike, Isolier- und Kaminbau Weber GmbH+Co.KG

Moderation: Dana Hoffmann

Der Frauenwirtschaftstag richtet sich an alle Frauen in der Region. Er wird organisiert vom Frauenbüro und der Abteilung Wirtschaftsförderung der Stadt Ulm, der Agentur für Arbeit Ulm, der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer, dem Landratsamt Alb-Donau-Kreis, der Technischen Hochschule Ulm und der Universität Ulm.