Navigation und Service

Springe direkt zu:

Förderung von Kleinprojekten im Bereich "Chancengerechtigkeit und Vielfalt"

Die Stadt Ulm möchte mit der Förderung Vorhaben unterstützen, die Bezug haben zu Vielfalt, Internationalität, Frauenempowerment, Geschlechtergerechtigkeit und Inklusion in Ulm, sowie die positive Wahrnehmung und Sichtbarkeit von Vielfalt und Chancengerechtigkeit in der Stadtgesellschaft unterstützen und Bürgerengagement fördern.

Wir fördern

  • Projekte, die das Zusammenleben in Vielfalt, insbesondere mit Bezug auf die Kriterien Herkunft, Weltanschauung oder Religion, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, mit oder ohne Behinderung, sichtbar machen
  • Teilhabemaßnahmen, die Beteiligungsmöglichkeiten in Kultur, Sport und Gesellschaftspolitik eröffnen
  • Maßnahmen, die einen Beitrag zur Verwirklichung der Leitgedanken "Ulm: Internationale Stadt", den Zielen von "ulm inklusiv" oder den Ansätzen des Frauenbüros/kommunale Gleichstellungsbeauftragte leisten
  • Maßnahmen gegen Rassismus, Diskriminierung und Extremismus,
  • Bildungsmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Förderung der gegenseitigen Begegnung und Chancengerechtigkeit
  • Kooperationsprojekte
  • Projekte, die neue Beteiligungsmöglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement eröffnen

Der Antrag ist bis zum Stichtag: 1. Juli oder 1. November vor Beginn des Projektes zu stellen. Die Jury entscheidet ca. 2-10 Tage nach dem jeweiligen Stichtag.

Wir freuen uns auf neue Projekte und Anträge per Post, Fax oder Mail.

Förderrichtlinien und Antrag finden Sie unten im Downloadbereich.